Meine Welt der Mandalas

Auf meiner Reise nach Nepal (1982) sind mir beim Besuch eines Klosters die Mandala-Bilder aufgefallen und sie haben bei mir einen tiefen Eindruck hinterlassen. Sie faszinierten mich durch ihr Farben- und Formenspiel, ihre Leuchtkraft und ganz besonders durch ihre Ausstrahlung von Ruhe, Stärke und Harmonie. Nach meiner Rückkehr in die Schweiz begann ich mir Informationen über Mandalas zu beschaffen. Während Jahren sammelte ich Bücher, Zeitschriften, Artikel etc. bevor ich Mitte der 90er Jahre mit dem Mandala-Malen begann. Stunden und Tage verbringe ich seither mit dem Malen der Mandalas (für ein grosses Bild benötige ich oft über 100 Std.)


Das Malen unterstützt mich in meinem Bewusstwerdungs-Prozess und bringt mich in Kontakt mit meiner Mitte, meinem Sein.

 

Willi